Zahlensymbolik

Es gibt eine alte Tradition, den Zahlen nicht nur einen mathematischen, sondern auch einen symbolischen Wert zuzuordnen.

  1. Danach steht die Eins für das All-Eins, die unauflösbare Einheit (Gottes, der gesamten Schöpfung und auch des Menschen, der nicht in Seele, Leib und Körper gespalten werden kann) – graphisch wird die eins als Kreis gezeichnet.
  2. Zwei erinnert an die Dualität von Tag und Nacht, hell und dunkel, heiss und kalt, gut und böse, weiblich und männlich. Graphisch dargestellt durch eine Linie, die zwei Enden hat.
  3. Drei symbolisiert die Dreieinigkeit Gottes und lotet den Raum mit seinen drei Dimensionen aus, dargestellt im Dreieck.
  4. Vier ist die Zahl der Welt mit ihren Himmelsrichtungen, Jahreszeiten, Elementen; jedes Viereck und jede Kreuzform weisen auf die Welt.
  5. Fünf steht für den Menschen mit seinen Sinnen und Organen, Fingern, Zehen und Lebenszeiten; das Pentagramm mit seinen fünf Zacken ist eine Abstraktion des Menschen.
  6. Sechs gilt als Zahl des Kosmos, denn in sechs Tagen schuf Gott die Welt; es ist zugleich die erste zusammengesetzte Zahl, die Einheit, Dualität und Göttlichkeit zusammenbringt. Der Davidstern, der das Göttliche verdoppelt, besteht aus zwei über einander liegenden Dreiecken.
  7. Von nun an werden alle Zahlen als zusammengesetzt ausgelegt und erhalten keine eigene Graphik mehr: Sieben verbindet Gott und Welt: der siebte Schöpfungstag ist der Ruhe und Freude am Schöpfungswerk gewidmet.
    Und 12 ist die Zahl, die Gott, Welt und Mensch verbindet (3+4+5); Stämme Israels, Jünger*innen, bilden jeweils ein Dutzend.

Humoristisch lehnt sich Lied „das Kartenspiel“ wohl an dieses Zahlensymbolik an.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s