Vision

Jes 11,6-9: 6 Und der Wolf wird beim Lamm weilen, und die Raubkatze wird beim Zicklein liegen. Und Kalb, junger Löwe und Mastvieh sind beieinander, und ein junger Knabe leitet sie. 7 Und Kuh und Bärin werden weiden, und ihre Jungen werden beieinander liegen, und der Löwe wird Stroh fressen wie das Rind. 8 Und der Säugling wird sich vergnügen an der Höhle der Viper, und zur Höhle der Otter streckt ein Kleinkind die Hand aus. 9 Nirgendwo wird man Böses oder Zerstörerisches tun auf meinem heiligen Berg, denn das Land ist voll von Erkenntnis des HERRN, wie von Wasser, das das Becken des Meeres füllt.

Jes 65,25 Wolf und Lamm werden einträchtig weiden, und der Löwe wird Stroh fressen wie das Rind, und die Schlange – ihre Nahrung ist der Staub. Nirgendwo auf meinem heiligen Berg wird man Böses tun oder Zerstörendes, spricht der HERR.

… und was stellen Sie sich vor, wenn Sie «Reich Gottes» hören, lesen oder denken?

2 Kommentare

  1. Adelheid Lipp · Januar 13

    Zum Reich Gottes gehört für mich, eine innere Weite, die alle meine Schattenseiten, da gehört das Böse auch dazu, anzunehmen versucht.
    Dazu folgendes Gedicht:
    D a s G a s t h a u s

    Das menschliche Dasein ist ein Gasthaus.
    Jeden Morgen ein neuer Gast.

    Freude, Depression und Niedertracht –
    Auch ein kurzer Moment von Achtsamkeit
    kommen als unverhoffter Besucher.

    Begrüsse und bewirte sie alle!
    Selbst wenn es eine Schar von Sorgen ist,
    die gewaltsam Dein Haus
    seiner Möbel entledigt,

    selbst dann behandle jeden Gast ehrenvoll.
    Vielleicht bereitet er Dich vor
    auf ganz neue Freuden.

    Dem dunklen Schatten, der Scham, der Bosheit –
    Begegne ihnen lachend an der Tür
    Und lade sie zu Dir ein.

    Sei dankbar für jeden, der kommt,
    denn alle sind zu Deiner Führung
    geschickt worden aus einer anderen Welt.

    RUMI

    Liken

  2. Adelheid Lipp · Januar 13

    Wir haben doch alle die Tiere auch in uns, die gefährlich sein können. und doch hat sie Gott alle gemacht.
    Warum nicht jedem Tier einen Namen aus unserem persönlichen Gottes Reichgeben? Mir kommt da der Stimmungsflipp der Pro Juventute in den Sinn. Welche wertvolle Fülle. Das Reich Gottes ist in uns. Alle möchten zu dieser Erfahrung beitragen.
    Stimmungsflipp von Pro Juventute
    1 Ich bin glücklich
    2 Ich fühle mich besorgt
    3 Ich fühle mich stark
    4 Ich habe Angst
    5 Ich fühle mich überfordert
    6 Ich bin wütend
    7 Ich fühle mich traurig
    8 Ich fühle mich sicher
    9 Ich bin verliebt
    10 Ich bin eifersüchtig
    11 Ich fühle mich durcheinander
    12 Ich fühle mich wertlos
    13 Ich bin stolz
    14 Ich fühle mich gelangweilt
    15 Ich fühle mich beliebt
    16 Ich fühle mich schuldig
    17 Ich fühle mich übermütig
    18 Ich bin krank
    19 Ich fühle mich verletzt
    20 Ich fühle mich erleichtert
    21 Ich fühle mich streitlustig
    22 Ich fühle mich unruhig
    23 Ich bin nachdenklich
    24 Ich fühle mich unbeliebt
    25 Ich fühle mich unter Druck
    26 Ich bin aufgeregt
    27 Ich bin zufrieden
    28 Ich fühle mich wertvoll
    29 Ich fühle mich hilflos
    30 Ich bin interessiert
    31 Ich fühle mich verzweifelt
    32 Ich fühle mich fremd
    33 Ich fühle mich müde
    34 Ich bin enttäuscht
    35 Ich bin begeistert
    36 Ich bin mitfühlend
    37 Ich fühle mich einsam
    38 Ich fühle mich ausgeglichen
    39 Ich fühle mich unsicher
    40 Ich fühle mich gleichgültig
    41 Ich bin beschämt
    42 Ich bin berührt

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s