Gottes Gespielin

Das hebräische Wort Chokhma bedeutet bodenständige, praktische Lebensklugheit, die überall in der Welt zu finden ist. Wer sich an dieser Lebensweisheit orientiert, sei erfolgreich und könne mit Gelingen, Ansehen und Wohlstand rechnen. Sie wird in den späten biblischen Schriften des Ersten Testaments personifiziert als Frau Weisheit dargestellt und tritt – noch vor der Erschaffung der Welt! – wie eine Partnerin und Gespielin an Gottes Seite:

In fernster Zeit wurde ich gebildet (sagt die Weisheit),

am Anfang, in den Urzeiten der Erde.

Als es noch keine Fluten gab, wurde ich geboren,

als es noch keine wasserreichen Quellen gab.          […]

Als er den Himmel befestigte, war ich dabei,

als er den Horizont festsetzte über der Flut, […]

da stand ich als Werkmeisterin ihm zur Seite

und war seine Freude Tag für Tag,

spielte vor ihm allezeit.

Ich spielte auf seinem Erdkreis

und hatte meine Freude an den Menschen. Sprüche 8,23-31 (Zürcher Bibel)

So personalisiert dieses Bild der Frau Weisheit präsentiert wird, braucht niemand dabei wirklich an eine Person zu denken: Weisheit ist eine Fähigkeit, eine Gabe, die von Gott ausgeht und die jeder Mensch sich aneignen kann, um mit Gott spielerisch die Welt zu gestalten. Spielen Sie mit?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s