Genug für heute

Was ist genug?

Das Gottesvolk findet auf seiner Wüstenreise täglich Nahrung vor und darf davon so viel sammeln, dass es für den Tag genügt. Jeden Tag aufs Neue. Vorräte verderben; eine Notration kann sich niemand zulegen. Die Sorge darum, ob es auch morgen genug sein werde, muss vollständig an Gott delegiert werden (Ex 16,4ff ). Nur am Samstag, dem Schabbat, dem Ruhetag Gottes (Gen 2,2-3 ), gibt es kein Himmelsbrot; die Hebräer*innen finden an diesem besonderen Tag nichts, was sich erarbeiten liesse, keine Nahrung, nichts, was man tun könnte, wenn selbst Gott ruht und darum sammeln sie freitags die doppelte Ration 😊. Damit es auch am Schabbat genug gibt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s