Feuer

Der heilige Geist ist allen gegeben

In späten alttestamentlichen Texten wird davon geträumt, dass die Völker, die das Volk Israel einst bedrängt haben, umkehren und in friedlicher Absicht zum Zion ziehen und dort den lebendigen Gott anbeten. Von einem Beitritt zum jüdischen Volk steht nichts – die Völker scheinen alle ihre kulturelle Eigenständigkeit und Volkszugehörigkeit zu behalten – der Zugang zum jüdischen Gott steht ihnen offen. Die Weisung Gottes, die vom Zion an alle Erdbewohner ausgeht, stiftet Frieden und bringt Gerechtigkeit auf die Erde.

Ein paar Jahrhunderte später wird diese Vision sehr praktisch: In neuen Gemeinschaften beten Jüd*innen, Griech*innen und Römer*innen zum jüdischen Gott. Ganz konfliktfrei geht dies nicht. Vorallem die Frage, wie jüdisch diejenigen aus den Völkern werden müssen, um dabei sein zu können, treibt Keile in die aufbrechende Jesusbewegung. Vielleicht waren diese visionären Texte der Völkerwallfahrt im Hintergrund, als Petrus darauf hinwies, dass Gott schon längst Fakten geschaffen hat: Die nichtjüdischen Gemeindemitglieder sind – erfüllt vom heiligen Geist – bereits gleich nah mit Gott in Beziehung wie sein auserwähltes Volk:

«Und Gott, der die Herzen kennt, hat das beglaubigt, indem er ihnen den heiligen Geist gab, so wie er ihn uns gegeben hat. Er hat zwischen uns und ihnen keinen Unterschied gemacht, denn er hat ihre Herzen durch den Glauben gereinigt. 10Was also wollt ihr jetzt Gott noch auf die Probe stellen, indem ihr den Jüngern ein Joch auf den Nacken legt, das weder unsere Väter noch wir zu tragen vermochten? 11Wir glauben doch, dass wir durch die Gnade des Herrn Jesus gerettet werden, auf die gleiche Weise wie sie.» (Apg. 15,8-11)

Das jesuanische Judentum legt hier eine grosse integrative Kraft an den Tag, die das Christentum später immer wieder verloren hat. Der Geist der Vereinigung fordert von den Menschen die Einhaltung einiger wichtiger ethischer Grundsätze (Apg 15,19-29), nicht aber, dass die eigene Kultur und Identität aufgegeben werden muss – ein Ansatz für ein friedliches Zusammenleben auch heute?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s